Seite lädt...

Aktuelles News

Uelzener Vitaltage im Park

teilen

Hindernisparcours, Trampolinspringen, Tanzen, Workouts und Entspannung – auf den Ilmenauwiesen in Uelzen wird zwischen Juli und September an acht Sonntagen ein abwechslungsreiches Sportprogramm angeboten. Mitmachen kann jeder, auch noch spontan vor Ort, aber am besten nach Anmeldung über die Webseite vitaltage-uelzen.de, die in diesen Tagen freigeschaltet wird. Dort ist das komplette Programm zu finden, inklusive Links zur Anmeldung bei den jeweiligen Anbietern. Das ist das Besondere an den Vitaltagen: Es gibt keinen einzelnen Veranstalter, sondern Sportvereine und andere Akteure sind für „ihren“ Sonntag jeweils selbst verantwortlich. Die Koordination hat das Stadtmarketing Uelzen übernommen.

Die Idee des Outdoor-Sports im Park kommt aber eigentlich von „Zuhause in Uelzen“, das sind Kirsten und Matthias Untz. „Zuhause im Park“ nannten sie ein erstes Workout, das im Herbst im Ilmenaupark mit einigen der Akteuren stattfand, die auch jetzt wieder dabei sind. Über Winter und Frühling entwickelten sie mit Vereinen, Fitness-Studios und anderen Aktiven ein größeres Outdoor-Programm, wobei schnell klar wurde, dass Ehrenamtliche allein Werbung und Organisation nicht hinbekommen. Hier unterstützt das Stadtmarketing, erklärt Stadtmanangerin Vivian Jessen: „Wir finden die Idee super, die Ilmenauwiesen zu beleben und wollen auch die Marke ‘Vitaltage’ etablieren.“ Schon im März gab es städtische „Vitaltage“, wegen der Corona-Pandemie aber nur als Livestream. Die „Vitaltage im Park“ sind also eine Zusammenführung zweier Angebote.

Das Team von „Zuhause in Uelzen“ freut sich, dass die Stadt mitzieht; Bürgermeister Jürgen Markwardt hatte seine Herbstaktion auch schon unterstützt. „Wir bleiben als Netzwerker dabei und versuchen, Steine aus dem Weg zu räumen“, sagt Kirsten Untz. Dass so viele Akteure mitmachen, die auf dem Sportsektor sonst eher „Mitbewerber“ sind, freut ihren Mann Matthias besonders: „Vor einem halben Jahr hätte ich noch gesagt: Das klappt doch im Leben nicht!“
Es klappt! Der Ablauf steht größtenteils, aber nicht jedes Sportangebot füllt einen ganzen Tag. So ist noch Platz für kleinere Programme, das können z. B. Yogatrainer sein oder auch andere Sportanbieter, die sich mit ihren Kursgruppen präsentieren können. „Sollte noch jemand ein Hauptprogramm anbieten, bekommen wir das sicher auch unter, wir sind flexibel“, versichert Jessen.

Wer dieses Mal nicht dabei sein kann: Sicher ist, dass die Vitaltage im Park fortgeführt werden, dann auch mit Catering und Kinderprogramm, was dieses Jahr wegen Corona nicht geht. Außerdem denkt Vivian Jessen schon darüber nach, die Vitaltage auf Freitagabend bis Sonntag auszuweiten. „Das könnten wir dann kombinieren mit Stadtaktionen und -projekten, und Zuschauer könnten dann auch noch einen Einkaufsbummel unternehmen.“ Das Ehepaar Untz hofft, dass es im Ilmenaupark später auch mal eine Infrastruktur wie einen Gastropavillon, WCs oder fest installierte Sportgeräte geben wird. Dafür müsste die Stadt aber Geld in die Hand nehmen. Diesen Sommer läuft alles noch mit den Mitteln der Vereine und Sportstudios – sie bringen die Technik und Geräte mit und natürlich Begeisterung für den Sport in Uelzen. Sie alle hoffen, dass die Coronazahlen nicht wieder steigen und sich möglichst viele Uelzenerinnen und Uelzener ebenfalls begeistern lassen – und dass das Wetter mitspielt.

[Sascha Fobbe]

Programm (Stand 21.6., Ergänzung siehe vitaltage-uelzen.de)

25.7.21, 10-14 Uhr: Harald Börchers (Harry), Heraklidenteam
1.8.21, 10-15 Uhr: Wibke Apel, Jumping
8.8.21, 11-12 Uhr: Finn Thiemann, BeFit Programm
8.8.21, 14-15 Uhr: Bettina Koch, Viniyoga
15.8.21, 14-15 Uhr: Moritz Laufer, Ausdauer, Kraft & Beweglichkeit
15.8.21, 16-17 Uhr: Sören Grützmacher, Joy Fitness
22.8.21, 13-14 Uhr: Aaron Mennerich, Ausdauer, Kraft & Beweglichkeit
29.8.21, 10-14 Uhr: Till Marks, Athletik
29.8.21, 10-14 Uhr: Sabrina Mennerich, Tanz
5.9.21, 10:30-11:30 Uhr: Paul Mandelkow, Mobilitytraining & Entspannung
5.9.21, 14-16 Uhr: Simone Salewski, Zumba
11.9.21, je 8-18.00: Sabine Hilbrecht, Clemens Simon
und 12.9.21 Heraklidenschlacht