Seite lädt...

Aktuelles Beliebtes Freizeit News Vereine

Ünnerwegens 23 – Kulturstationen laden zu kreativen Expeditionen ein

teilen

Kulturschaffende aus der Umgebung und ihre Nachbarn schaffen Pop Up-Kultur-Orte in den Dörfern um die Kurstadt herum

Wie schon im sonnigen Herbst letzten Jahres gehört an den kommenden beiden September-Wochenenden auch der Weg mit zum Ziel. Künstlerinnen, Künstler und Privatleute öffnen Türen, Tore und Gartenpforten für Ausstellungen, Konzerte, Handwerk und Kleinkunst. Die Kulturstation Bad Bevensen e.V. hat wieder zusammen mit vielen Gastgebern ein wunderbar buntes und vielseitiges Programm auf den Weg gebracht.  

Heitbrack, Jastorf und Medingen
am 9. und 10. September

Zwischen Heitbrack, Jastorf und Medingen gibt es viel Raum für „BeWEGnungen“: Erzähl-Wanderungen und Fahrradwege durch die Waldgebiete Rießel und Lohn, am Kanal oder an der Ilmenau entlang und zu lauschigen Plätzen für Saft- oder Weinschorle unter Bäumen.
Künstlerinnen und Künstler öffnen ihre Ateliers und Ställe und präsentieren eigene Werke und Arbeiten von Kolleginnen und Kollegen, in Jastorf in der „Alten Schule“ in der Schützenstraße, auf „Schaefers Hof“ im Masendorfer Weg und die Bäckerei Hoyer lädt ein in ihren „Offenen Garten“. In der Gärtnerei Morawe wächst nun Kunst: Swantje Crone zeigt ihre Bilder und verbindet  mit einer co-kreativen Aktion Gewächshaus und Schaefers Hof.
Beim Konzert des Lüneburger Chores „Femmes Vokales“ ist das Mitsingen erwünscht, es gibt Yoga-Sitzungen in der Landschaft und Kunst-Aktionen zum Mitmachen.
In Medingen, rund um die frühere Handweberei Landwehr, wird die alte Dorfmitte zum Kultur-Ort mit Pop Up-Kunst und Foto-Einblicken in der Medinger Wassermühle.
In Heitbrack in der ehemaligen Weinhandlung „Kiek Rin“ werden Kunst und Spiele für alle Generationen geboten. Und wer dann noch nicht genug hat, kann weiterfahren zum „Bienenbüttler Kulturradeln“.

Sasendorf, Eppensen und Klein Bünstorf
am 16. und 17. September

Auch in der „Kunstwerkstatt Alte Schule Eppensen“, auf Hof Schlichting und in Klein Bünstorf Nr. 22 an der Ilmenau sowie in Sasendorf Nr. 5 öffnen Künstlerinnen und Künstler, jeweils samstags und sonntags zwischen 11 und 18 Uhr, ihre Türen.
Autos bleiben bei den Erkundungen zwischen den Dörfern möglichst Zuhause. Wer es nicht mit dem Fahrrad schafft, kann Rundfahrten des Bürgerbusses zu Veranstaltungen nutzen. Im Bürgerbus selbst erwartet die Fahrgäste eine Foto-Schau.

Aktuelles, einzelne Veranstaltungen, auch in den Abendstunden, werden über die Tagespresse, Facebook, Instagram, per Aushängen und auf www.kultur-station.de veröffentlicht.

Tags:
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel